Team

Steffi Römke

Meine erste Power-Yogastunde habe ich besucht, ohne eine genaue Vorstellung davon zu haben, was mich wohl erwarten würde. Ich hatte Bilder im Kopf von indischen Männern, die sich toll verbiegen konnten

und erfasste Yoga als eine Art von Sport. Als ehemalige Turnerin glaubte ich, somit wohl die richtigen Voraussetzungen fürs Yoga zu haben.


Das war 2004. Die Erkenntnis kam nicht sofort, aber über die Jahre ist mir klar geworden: völliger Quatsch. Es gibt keine Voraussetzungen zu erfüllen, um Yoga zu machen. Yoga ist für alle. In jedem Alter, in jeder Lebensphase, bei jeder Größe. Seit 2007 übe ich Ashtanga Yoga.

Yoga ist für mich viel mehr als das Turnen auf der Matte geworden, durch das ich körperliche Flexibilität und Stärke gewinne. Yoga ist auch Meditation und Atmung. Immer wieder Atmung. Alles zusammen genommen zeigt mir Yoga Wege, um meinen Fokus von außen nach innen zu rücken. Nicht reagieren zu müssen, Stille zu finden. Mit mir in Einklang zu kommen. Das passiert sicher nicht von heut auf morgen wie eine Online-Bestellung. Aber es kommt. Mit regelmäßiger Praxis. Und dann wird es über den Rand der Yogamatte hinauswachsen.

TEAM

Steffi Sarges

Bewegung, der menschliche Körper und seine “Body mind connection” ist fuer mich einfach Faszination pur. Ich habe mein halbes Leben geturnt, Sportwissenschaften studiert und unterrichte nun schon seit 9 Jahren Yoga. Einen Grossteil davon im Ausland - in Afrika, Asien und UK.


Wie über Landesgrenzen schaue ich auch gerne mal über den Rand des traditionellen Yogas hinaus, ohne den Geist und die Essenz der von uns so heißgeliebten Praxis aus den Augen zu verlieren. Ich möchte dich spielerisch und doch funktionell schulen und dich daran erinnern, wie es sich anfühlt, die Bewegung aus deinem inneren Wissen und deiner Weisheit heraus zu initiieren.


Denn ich glaube, Yoga kann uns helfen, Verantwortung dafür zu übernehmen,  wie wir uns auf der Matte und in unserem Alltag bewegen, geben und halten. Wenn wir dieses Gebilde aus Muskeln, Fasern, Knochen und pulsierender Energie verstehen lernen, können wir Entscheidungen treffen, die uns wohl tuen, weil wir MIT und nicht GEGEN uns arbeiten. Ich möchte, dass du dieses Gefühl der Selbstbestimmtheit in meinen Klassen erfährst. Mit viel Kraft, viel Selbstvertrauen und Neugierde. Und so von unseren bewusst eingenommenen Haltungen lernen... eine Erfahrung von fliessender Veränderung, in der du dich zu Hause fühlst, und die du mitnehmen darfst – in deinen Tag, in deine Woche, in dein Bewusstsein.

Anne Hehl

Yoga kam schon recht früh in mein Leben, es hat allerdings ein bisschen gedauert, bis ich verstanden habe, was für ein großes Geschenk Yoga ist.

 

Wie gut Yoga uns in Zeiten großer Belastung in Sachen körperlicher, geistiger und seelischer Gesundheit unterstützen kann, habe ich mittlerweile schon oft selbst erfahren - ich sag' nur Bandscheibenvorfälle, Tinnitus, Single Working Mom Life... und natürlich ständige Erreichbarkeit und Informationsflut & Co. All das hat mich schon oft ganz schön aus dem Gleichgewicht gebracht. Aber ich erlebe immer wieder auf's Neue, wie heilsam Yoga hierbei ist. 


Yoga verschafft uns nicht nur ein besseres Körpergefühl und mehr Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer, sondern hilft uns dabei, in unserem High-Speed-Alltag den Fokus nicht zu verlieren, das Gedankenkarussell zu entschleunigen, das Leben achtsamer und bewusster zu leben. Dabei spielen Alter, Fitness oder Beweglichkeit keine Rolle. Yoga ist für jede*n eine Bereicherung. Yoga ist für alle da!


Yoga kann uns zum Schwitzen bringen und unseren Körper spüren lassen, Yoga kann uns den inneren Raum betreten und zur Ruhe kommen lassen, Yoga kann uns unsere Gefühle fühlen lassen. Yoga ist immer genau das, was wir brauchen. Und ich freue mich darauf, mit Euch zusammen genau das zu erleben. 

(Foto: Grit Siwonia)

Tina Scheid

Great Question means, „I don’t know if I can do this“

Great Faith means, “Yeah, but I’ll try”

Great Courage means, “Only do it”

zenMaster suBong

 

Veränderungen bieten die Chance, die aktuellen Ansichten zu relativieren und unsere Freiheit neu zu definieren.

Eine regelmäßige Yogapraxis hilft dabei, die Veränderungen des Lebens zu erkennen und  ihnen immer wieder mutig, ehrlich und neugierig zu begegnen.

 

Seit 2009 übe ich Yoga bei Yoyoga in Saarbrücken. Im Jahr 2012 bin ich nach Hamburg gezogen, habe bei Poweryoga Germany eine Yogalehrerausbildung gemacht und unterrichte seither Yogaklassen im Vinyasa Flow Stil.

Offen für alles, was das Leben und Yoga noch an Veränderungen bereit halten, interessiere ich mich insbesondere für Weiterbildungen im Bereich Pranayama und Spiralyoga.

 

Mein Unterricht ist ein Mix aus Kraft und Dynamik, aus Stille und Meditation. Immer in Verbindung mit konzentrierter Atmung und ausreichend Humor.



Inga Lessmann

Nach Hause kommen – immer wieder und immer neu – so ist Yoga für mich.

Also habe ich mich Anfang des Jahres entschlossen, meine kölsche Heimat zu

verlassen und mit Yoga, viel Vorfreude und noch mehr Neugier meine Zelte im

hohen Norden aufzuschlagen.

Klarheit, Kraft und Ruhe sind drei Aspekte, die sowohl mein eigenes Üben als auch

meinen Unterricht prägen.

Als ausgebildete Schauspielerin ist die Begeisterung für Menschen und das

Ergründen und Verstehen von all dem, was dazu gehört, schon immer meine größte Motivation gewesen.


Das Faszinierende am Yoga ist ja, da hört das Forschen nie auf, es gibt immer etwas zu entdecken. Immer wieder und immer neu ergründen, was im jeweiligen Moment da ist. Präsent sein mit dem, was Körper/Geist/Leben mitbringen.

Meine Stunden sind klar, detailliert und ausrichtungsorientiert (Fokus auf Alignment), wobei der Atem stets im Vordergrund steht. Physisch herausfordernd bieten sie gleichzeitig die Möglichkeit, in die Ruhe des Moments einzutauchen.

Empathie, Respekt und Leichtigkeit prägen die Atmosphäre und eröffnen den

Raum, sich selbst, den Körper und die Atmung besser kennenzulernen, zu

erforschen und zu stärken.

Dabei ist mir wichtig, mich der individuellen Bedürfnissen und der momentanen

Verfassung meiner SchülerInnen anzunehmen.

Und wenn dann nicht nur ernst geschwitzt, sondern auch herzhaft gelacht wird,

spüren wir gemeinsam die Freude daran, dass Yoga verbindet.

Julia Schönlau

Atmung. Bewegung. Gefühl.

Bei mir erwartet dich eine Stunde, die dich dynamisch und fließend den Atem spüren und so Geist und Körper zueinander finden lässt.


Ich nahm 2011 meine erste Yoga-Stunde und war direkt hooked. Ich probierte verschiedene Stile und meldete mich 2018 zum 200h Yoga Teacher Training bei Timo Wahl an. Seitdem unterrichte ich fließende Vinyasa-Klassen.


Ich liebe es, raus aus dem Denke und rein in das Fühlen zu kommen. Wärme durch Dynamik erzeugen, Anspannungen durch Dehnung lösen, ganz bewusst ein- und ausatmen, sich spüren, Ruhe finden, das Herz weit werden lassen.
Auf all das lade ich dich in meinen Klassen ein. Wenn du dann komplett entspannt, mit leerem Kopf und mit einem glückseligen Gefühl nach Hause fährst – Glückwunsch, das ist das Yoga-High!

Agnes Jovaisa

2011 lernte ich völlig unverhofft grenzenlose Freiheit kennen: Ich stellte das erste Mal einen Fuß auf die Yogamatte und durfte erfahren, dass ich ein Baum sein kann, wenn ich will. Oder ein Berg, ein Hund, eine Krähe. Wahnsinn. Mein Körper und ich wurden neue Freunde. Yoga brachte mich dazu hinzuhören und mich auf den Weg zu dem Menschen zu machen, der ich sein will.


Yoga hilft mir mich an die Schönheit des Lebens zu erinnern, ob bei inneren oder äußeren Stürmen. Alles schwingt, und mit Harmonium und Mantra schließe ich mich an. Ich lade Dich dazu ein mit Hingabe zu praktizieren, auf der Matte und auch ganz besonders darüber hinaus. Bhakti, Baby! 


2018 wagte ich endlich den Sprung in die Ausbildung für Vinyasa Yoga bei Damn Good Yoga in Hamburg. Seitdem bin ich noch verliebter in Yoga und bilde mich kontinuierlich in Trainings und Workshops fort. Ich lege Wert auf dynamische, kreative Flows kombiniert mit Alignment-Prinzipien, beflügelnde Beats und Impulse für Herz und Verstand. Immer im Fokus: Dein Atem und Du.


Neben dem Yoga liebe ich Rituale rund um die Natur und integriere nach Lust und Laune Elemente wie das Räuchern in meine Praxis, um mit allen Sinnen abzutauchen. Von meinen Reisen nach Asien und Südamerika inspiriert, nehme ich einen Funken Magie für den Alltag mit. Lass uns gemeinsam die Yogamatte in Deinen Sacred Space verwandeln.

Heidi Luu

Auf der Suche nach einem Ausgleich zum Kraftausdauertraining und zum "Konzern-Leben" habe ich Yoga gefunden. Oder vielleicht doch Yoga mich?

Es fing an mit: "Oh mein Körper fühlt sich viel besser an... Ich bin mobiler, kraftvoller und entspannter."
Und dann hat sich die Praxis nicht nur auf meinen Körper, sondern auch auf mein gesamtes Leben ausgewirkt. 


Yoga ist für mich der Raum, in dem alles kann und nichts muss. Es gibt nichts zu erreichen. Jede Praxis ist einzigartig, wie der Atem und jeder Moment. 
Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, außerhalb der Matte hat sich einiges geändert, doch der Platz und die Zeit auf der Matte sind ein fester Teil meines Lebens. 

In meinen Klassen balancieren wir zwischen Anstrengung und Entspannung. Wir probieren hin und wieder was Neues aus. Es darf gelacht und geweint werden,

denn hier ist der Ram, wo wir alles können und nichts müssen. 
Hier gibt es nichts zu erreichen.

VERTRETUNGSTEAM

Melanie Schärf

Anne-Katrin Feldkamp

Anke Maurer

Steffi Beig

Bessima Agha

Jule Rathjens

Antonia Roest

Julotta Holtz

Maike Lange